Burnout-Prävention für Erzieherinnen und Erzieher

Überblick

Die Arbeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung ist anspruchsvoll und herausfordernd. Der erzieherische Alltag mit Kindern und Jugendlichen bringt viele Mitarbeitende immer wieder an körperliche wie psychische Grenzen – damit diese nicht überschritten werden, müssen Erzieher/innen die eigene Belastbarkeit realistisch einschätzen und ihre Gesundheit professionell schützen können.

Inhalte

In dieser Weiterbildung über 160 Unterrichtseinheiten lernen Sozialpädagoginnen bzw. -pädagogen Strategien und Methoden der Selbstfürsorge und welche Mittel sie zur Prävention eines möglichen Burnouts anwenden können. Dafür vermittelt der Kurs zunächst grundlegende Kenntnisse über Gründe und Symptome von Burnout-Erkrankungen. Was ist ein Burnout überhaupt? Welche Rolle spielen Glaubenssätze und der innere Kritiker? Fragen wie diese werden interaktiv besprochen.

Im zweiten Schritt erproben die Teilnehmenden in Workshops, wie man Selbstfürsorge lernen und Resilienz aufbauen sowie die äußeren Rahmenbedingungen und internalisierte Verhaltensweisen ändern kann, um Erkrankungen vorzubeugen. Sollte der nötige Ausgleich vom Berufsalltag keine Wirkung zeigen oder ist das Burnout schon weiter fortgeschritten, finden Mitarbeitende womöglich Hilfe durch das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Dafür ist es wichtig, entsprechende Strukturen zu kennen und sich über die Folgeerscheinungen von Burnout-Erkrankungen im Klaren zu sein. Beides wird im Kurs reflektiert, genauso wie die Inanspruchnahme außerinstitutioneller therapeutischer Unterstützung. Alle Teilnehmenden erarbeiten während der Veranstaltungen ihre persönlichen Strategien zur Burnout-Prävention.

Am Ende des Kurses gibt es eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppe

Interesse an dieser Weiterbildung?

Weitere Kurse

Folgende Kurse könnten Sie auch interessieren

Lerntherapeutische Ansätze

In interaktiven und praxisorientierten Workshops erproben die Kursteilnehmer, wie sie Auffälligkeiten in den Bereichen der Sinneswahrnehmung und Konzentrationsprobleme bei Kindern feststellen können. In einem zweiten Schritt lernen sie dann entsprechende Trainingsprogramme und Methoden zur Frühförderung einzusetzen.

Lerntherapeutische Ansätze

240 Unterrichtseinheiten
Zur Weiterbildung

Musikangebote in KiTa und Hort

Die Teilnehmer lernen, musikalische Inhalte in den Erziehungsalltag einzubinden und die Kinder für diese zu begeistern. Verschiedene Techniken und Strategien werden in Workshops und Experimenten erprobt. Die Vermittlung des aufmerksamen Hörens steht ebenso auf dem Programm wie diverse Formen des Singens und musikalische Spiele, Tanz und Bewegung.

Musikangebote in KiTa und Hort

240 Unterrichtseinheiten
Zur Weiterbildung

Anmeldung

Ich interessiere mich für folgende Weiterbildung

Falls Sie noch unentschlossen sind oder noch nicht alle Unterlagen beisammen haben, können Sie uns im Nachgang Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.

Lebenslauf hochladen (max. 2MB).
Anschreiben hochladen (max. 4MB).
Zeugnisse hochladen (max. 10MB).
sonstigen Dateien hochladen (max. 5MB).
Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?