Der Umgang mit verhaltensoriginellen Kindern und Jugendlichen

Überblick

Seinen Erziehungsauftrag zu gestalten, heißt auch, mit verhaltensoriginellen Kindern und Jugendlichen angemessen umgehen zu können. Auffälliges Benehmen kann viele Gründe haben – am Ende dieser Fortbildung kennen die Teilnehmenden mögliche Ursachen und kreative Herangehensweisen in schwierigen Situationen.

Als Fundament gelten zunächst einmal Strategien für einen positiven Beziehungsaufbau zu den Heranwachsenden und einen wertschätzenden Umgang untereinander in der Bildungseinrichtung. Dieser kann über die Entwicklung eines festen Handlungsrahmens geschehen: tägliche Strukturen und Rituale, Regeln, feste Pausen, Umlenken der Kinder in andere Beschäftigungen. Die Stärkung des Selbstwertgefühls und der Resilienz der Kinder und Jugendlichen sollte dabei stets im Vordergrund stehen.

Inhalte

Durch die Analyse und Besprechung von Fallbeispielen lernen die Teilnehmenden, wie sie neue Erfahrungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten für verhaltensoriginelle Kinder schaffen und in herausfordernden Alltagssituationen ressourcenorientiert intervenieren können.

In praxisorientierten Workshops setzen sie sich mit den Themen Empathie, Verständnis und Reflexion als Grundlage des pädagogischen Handelns ebenso auseinander wie mit dem Begriff „verhaltensoriginell“. Ziel ist es, die Defizitperspektive beim Thema Verhaltensauffälligkeit zu verlassen und auch schwierige Situationen als Entwicklungsfenster zu begreifen.

Am Ende der 160 Unterrichtseinheiten gibt es für alle Kursteilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppe

Interesse an dieser Weiterbildung?

Weitere Kurse

Folgende Kurse könnten Sie auch interessieren

Lerntherapeutische Ansätze

In interaktiven und praxisorientierten Workshops erproben die Kursteilnehmer, wie sie Auffälligkeiten in den Bereichen der Sinneswahrnehmung und Konzentrationsprobleme bei Kindern feststellen können. In einem zweiten Schritt lernen sie dann entsprechende Trainingsprogramme und Methoden zur Frühförderung einzusetzen.

Lerntherapeutische Ansätze

240 Unterrichtseinheiten
Zur Weiterbildung

Musikangebote in KiTa und Hort

Die Teilnehmer lernen, musikalische Inhalte in den Erziehungsalltag einzubinden und die Kinder für diese zu begeistern. Verschiedene Techniken und Strategien werden in Workshops und Experimenten erprobt. Die Vermittlung des aufmerksamen Hörens steht ebenso auf dem Programm wie diverse Formen des Singens und musikalische Spiele, Tanz und Bewegung.

Musikangebote in KiTa und Hort

240 Unterrichtseinheiten
Zur Weiterbildung

Anmeldung

Ich interessiere mich für folgende Weiterbildung

Falls Sie noch unentschlossen sind oder noch nicht alle Unterlagen beisammen haben, können Sie uns im Nachgang Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.

Lebenslauf hochladen (max. 2MB).
Anschreiben hochladen (max. 4MB).
Zeugnisse hochladen (max. 10MB).
sonstigen Dateien hochladen (max. 5MB).
Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?